Bereits im Jahre 1575 wird das «Rössli» erstmals schriftlich erwähnt. 1840 wird in den historischen Räumlichkeiten von rund 300 katholisch-konservativen Gesinnungsfreunden die Ruswiler Erklärung, ein politisches Manifest mit weit reichenden Folgen unterzeichnet. Im Zuge der Ruswiler Erklärung
- wird der Ruswiler Verein, die Vorgängerorganisation der Konservativen Partei und damit der heutigen CVP gegründet
- entstehen im Kanton Luzern die politischen Farbbezeichnungen rot (für die Konservativen) und schwarz (für die Liberalen)
- werden die Jesuiten nach Luzern berufen
- versuchen Freischaren die Luzerner Regierung zu stürzen
- kommt es zur Gründung des Sonderbunds und des Sonderbundskrieges und danach zur Schaffung des modernen schweizerischen Bundesstaates von 1848. Auf einem Rundgang durchs «Rössli» begegnen Sie den Protagonisten der bewegten Luzerner und Schweizer Geschichte der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie stossen auf Begebenheiten, die unsere Vorfahren in Atem hielten und das politische Leben bis heute beeinflussen.

Die bewegte Geschichte rund um die Ruswiler Erklärung im «Rössli» haben wir für Sie aufgearbeitet. Sie ist – reich illustriert – im Gasthaus unmittelbar erlebbar. Gerne organisieren wir für Ihre Gruppe, Gesellschaft oder Organisation einen mit vielen Anekdoten gespickten Kurzvortrag zur Geschichte rund um die Ruswiler Erklärung. Anschliessend können Sie bei einem gemütlichen Abendessen über die damaligen Zeiten erzählen, ganz nach dem Motto: Gast sein - Geschichte erleben

 

Nehmen Sie mit uns unverbindlich Kontakt auf unter 041/495 11 25 oder info@roessli-ruswil.ch.

Wir beraten Sie gerne.